Illustration: Martin Z. Schröder

Berlin - Sie erschien mir am Straßenrand: eine maximalblond hochgesteckte Dame, deren Frisur jener des dummdreisten Mädchen Vicky Pollard aus der englischen Komödie „Little Britain“ glich, die dann aber akustisch überraschte, als sie mit einer von Zigaretten, Zigarren oder Pfeifen geadelten Stimme in ihr Telefon brummte: „Ick wollt dir jar nich druff ansprechen.“ Ach, wie gern hätte ich den Schritt verhalten, einen Blick ins Schaufenster zu werfen, dabei dem weiteren Gespräch zu lauschen. Aber als Radfahrer selbst gemächlicher Spaziertreterei rollt man an der kostbarsten Bemerkung vorüber und verpasst die Ausführung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.