Videoscreenshot von der Preisverleihung der diesjährigen BET Awards mit Sängerin Beyoncé.
Foto: dpa/BET Awards

Beyoncé (38) ist bei den diesjährigen BET Awards für ihr humanitäres Engagement ausgezeichnet worden. Die Laudatio auf die Sängerin hielt bei der Verleihung am Sonntag niemand Geringeres als Michelle Obama – die beiden sind seit vielen Jahren befreundet. Die ehemalige First Lady war in ihrer Videobotschaft dann auch voll des Lobes: „Ich bin heute hier, um über die Königin zu sprechen.“ Obama führte sodann aus, dass Beyoncé junge Künstler unterstütze und politisch hellwach überall dort Sexismus und Rassismus anklage, wo sie ihn sehe. „Sie macht uns alle immer ein bisschen besser, ein bisschen kämpferischer … Ich will nur sagen, du inspirierst mich. Du inspirierst uns alle.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.

Weitere aktuelle Themen