Gleiche Ansicht wie Marco Reus: Anne Will twittert über FC Bayern München

Berlin - Ein Tag vor ihrem Polit-Talk am Sonntag in der ARD (21.45 Uhr) sorgte Moderatorin Anne Will auf Twitter mit einem Tweet für Gesprächsstoff.

Die ehemalige Sportschau-Moderatorin, die auch schon die Olympischen Spiele kommentierte, teilte einen Medienbericht, in dem Fußballspieler Marco Reus (spielt bei Borussia Dortmund) zitiert wird.

In einem Interview mit der „FAZ” verspricht dieser, er würde niemals zum FC Bayern München wechseln. Die Moderatorin teilte den Tweet mit den Worten: „Okay, ich leg mich fest: ich auch nicht.”

Ein Satz, der für einigen Wirbel unter den Fußballfans in dem Sozialen Netzwerk sorgte. Ein User etwa kommentierte ironisch: „Diesen Tweet wird Ihnen der Uli Hoeneß so schnell nicht wieder verzeihen. Vermutlich gibt's morgen wieder eine Sonder-Pressekonferenz.“ Will antwortete mit einem kurzen „Oh”.

„Wir würden nie zum FC Bayern München gehen”

„Da stimme ich zu“, „Ehrenfrau Anne Will“, „sehe ich genauso“ heißt es unter dem Tweet weiter. In Hinblick auf einen Songtext der Band („Wir würden nie zum FC Bayern München gehen”) schreibt auch jemand „Den Toten Hosen gefällt das”.

Einige zeigen sich verärgert über Anne Wills Äußerung

Andere wiederum geben sich entsetzt und schreiben beleidigt: „Okay, ich leg mich auch fest; schau mir nicht die bescheuerte Anne Will Deppen Show an.”

Ein anderer User schreibt: „Sehr geehrte Frau Will, was hat Ihnen der FC Bayern getan, dass Sie genauso wie Herr Reus, nicht zum FC Bayern gehen werden? Ich denke nichts. Jedoch vermute ich, dass es Ihnen stinkt, dass der FC Bayern wieder Meister werden wird und Sie dies nicht verkraften.”

Brexit ist Thema bei der Sendung am Sonntag

Bei der Talkshow am Sonntag geht es nicht um Fußball, sondern um den Brexit. Dort wird nach der Ablehnung des Abkommens durch das britische Unterhaus gefragt: „Streit um den Brexit – wer kann das Chaos noch verhindern?” (red)