Die Vorsitzende des Ethikrates (Barbara Auer) spricht den Zuschauer direkt an und macht ihn so zum Mitglied des erlesenen Gremiums. Sie bittet um einen Rat, um der Regierung bei der Meinungsbildung in einer wichtigen Frage zu helfen: „Soll ein Mensch einen Anspruch darauf haben, dass ihm Ärzte dabei helfen, sein Leben zu beenden?“ Das Votum wird gleich anschließend in der Talkshow „Hart aber fair“ bei Frank Plasberg weiter verhandelt. Damit geht die TV-Fassung von „Gott“ medial weit über das Bühnenstück hinaus, das im September im Berliner Ensemble und im Düsseldorfer Schauspielhaus Premiere hatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.