Der australische Sänger Angus Stone von der Band „Angus & Julia Stone“ trat mit seinem Soloprojekt „Dope Lemon“ 2019 zum Auftakt des Reeperbahn-Festivals im TUI Operettenhaus auf.
Foto: dpa/Axel Heimken

Hamburg - Konzerte fallen aus, Festivals werden abgesagt, Tourneen verschoben: Für Musikveranstalter und Konzertgänger ist es bisher kein schönes Jahr. Doch das Reeperbahn Festival in Hamburg will das ändern – mit einer „pandemiegerechten Umsetzung“, wie es in einer Pressemitteilung des Veranstalters heißt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.