Wenn man die Augen schloss und sich einmal um die eigene Achse drehte und die Augen dann wieder öffnete und von Neuem in das heitere, von endlos strömenden Freigetränken beseelte Getümmel aus Musikbranchenbeschäftigten blickte, dann musste man in der Tat noch einmal darüber nachdenken, in welchem Jahr wir uns gerade befinden. Ist es wieder 1999, sind wir noch einmal auf der Popkomm in Köln, in den goldenen Zeiten der von dem kurz darauf kommenden Kollaps noch unangekränkelten Musikindustrie?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.