Köln - Als seine „Harald Schmidt Show“ 2014 nach fast 20 Jahren bei Sky endete, wollte der Kölner Kultmoderator sich „komplett aus dem Fernsehgeschäft zurückziehen“. Ausnahme: seine Rolle als „Oskar Schifferle“ im „Traumschiff“ (an Weihnachten und Neujahr laufen neue Folgen).

Damit brach er schon wenige Monate später, indem er als Urlaubs-Vertretung im Schweizer Fernsehen die Sendung „Kulturplatz“ moderierte. Danach folgten aber mehr als zwei Jahre TV-Show-Abstinenz.

Jetzt feiert Harald Schmidt ein überraschendes TV-Comeback – an der Seite von Linken-Politiker Gregor Gysi. Am 26. Dezember präsentieren die beiden um 23.10 Uhr den „n-tv Jahresrückblick“.

Gysi und Schmidt sprechen über Trump

„Gregor Gysi und Harald Schmidt lassen 2017 noch einmal Revue passieren“, erklärt ein Sprecher des Kölner Senders. Themen unter anderem: „die Bundestagswahl und ein Jahr Trump“.

Politiker trifft Entertainer – beide meinungsstark und schlagfertig. Der Jahresrückblick der besonderen Art steigt vor Publikum im Club „Bricks“ am Gendarmenmarkt in Berlin.

Wiederholungen gibt es am 27. Dezember um 17.10 Uhr sowie am 31. Dezember um 19.10 Uhr. (red)