Für den guten Zweck: Meghan und Harry beim Gärtnern.
Foto: Twitter/TheLeague_LA

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 39, haben es bei ihren fortgesetzten Versuchen, sich ein postroyales Geschäftsmodell aufzubauen, auch nicht leicht. Klar, sie wollen und müssen sich nach ihrem als „Megxit“ bezeichneten Weggang aus dem britischen Königshaus ein Betätigungsfeld suchen. Aber das geht auch mal schief: Unlängst besuchten sie eine Vorschule in Los Angeles und machten sich dort sogleich über die Schulbeete her. Hingebungsvoll knieten die beiden auf dem Boden, wie bei Twitter veröffentlichte Fotos zeigen, setzten unter anderem Petunien und kalifornische Wildblumen in die Erde, lasen nach getaner Gartenarbeit den Kindern noch einige pflanzen- und gartenkundliche Bücher vor …

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.