Die eine war ein mondäner Weltstar, ein männermordender blonder Vamp, die andere ein pummeliges, biederes Hausmütterchen unter der Fuchtel eines autoritären Ehemannes. Marlene Dietrich und ihre zwei Jahre ältere Schwester Elisabeth hätten unterschiedlicher kaum sein können. Zu diesem frappierenden Gegensatz kamen weitere Auffälligkeiten hinzu, die neugierig machen auf dieses so widersprüchliche Schwesternpaar.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.