Berlin - Über eine Erkenntnis werden sich Rassismus-Experten nach der eskalierten WDR-Sendung „Die letzte Instanz“ sicherlich freuen: Man kann an dem WDR-Beispiel wunderbar zeigen, warum es in Deutschland vermehrt Migrationsquoten braucht. Die Sendung bietet anschauliche Beispiele dafür, warum die Mehrheitsgesellschaft für rassistische und diskriminierende Themen noch nicht sensibilisiert ist. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.