Berlin - Es gibt einen Satz des Schriftstellers Robert Musil aus dem Jahr 1930, der wie ein Menetekel die grausame Präzision der Nazis vorwegnimmt. In Musils opus magnum „Der Mann ohne Eigenschaften“ spricht ein General über die Gefahren des deutsch-österreichischen Pingeligkeitswahns und kommt zu dem Schluss: „Irgendwie geht Ordnung in das Bedürfnis nach Totschlag über.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.