Der Designer Milton Glaser in seinem New Yorker Büro.
Foto: dpa/Christina Horsten

Berlin - Was für eine ironische Wendung: Bei dem wohl schlechtesten Geschäft seines Lebens schuf der Designer Milton Glaser eines der berühmtesten Wahrzeichen der Welt. Der Amerikaner war der Erfinder des „I Love New York“-Logos, eine recht ordentliche, quadratische Ansammlung dreier Buchstaben und eines, diese Ordnung herausfordernden, da einigermaßen kitschträchtigen roten Herzens. 

2000 Dollar bekam er im Jahre 1975 für seinen Entwurf – der Bundesstaat New York, nicht die Stadt, hatten Glaser damit beauftragt, ein stimmiges, leicht verständliches Bild für den später massenhaft kopierten Liebesschwur zu finden: „I ♥ NY“ avancierte in seiner grafischen Schlichtheit zu dem unerreicht erfolgreichen Vorbild für das visuelle Stadtmarketing.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.