Berlin - Die Autorin dieses Textes ist geschockt. Max Gruber, bekannt als Musiker Drangsal, lässt sich mehrere Schaben auf den Kopf setzen. Die ruhen zwar auf der rosafarbenen Strickmütze des schlaksigen Sängers, doch deren Fühler wedeln sehr schnell. Dann ist da noch die Heuschrecke, fast so groß wie sein Gesicht – und schließlich eine XXL-Schnecke. Wer lässt sich, um Himmels willen, freiwillig von dieser vollschleimen? Gruber macht es nichts aus. Er liebe alle Tiere, sagt der 28-Jährige. Die Pressesprecherin des Berliner Zoos grinst. So, als hätte sie geahnt, dass Gruber und die Insekten eine gute Idee seien.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.