Ingo Schulze (links) und Charly Hübner im Gebäude des Berliner Verlags.
Foto: Paulus Poniza

Berlin - Wir treffen uns in einem der kleinen Sitzungsräume des Berliner Verlags. Charly Hübner steckt eigentlich mitten in Dreharbeiten. Ingo Schulze wird später noch in Dresden erwartet. Für das Gespräch über Ernst Barlach, den vor 150 Jahren geborenen Bildhauer und Dramatiker, wollten sie sich dennoch Zeit nehmen. Denn in diesem Jahr treten der Schauspieler und der Schriftsteller gemeinsam mit dem Literaturprofessor Holger Helbig in verschiedenen Städten auf, um die von Helbig herausgegebene Ausgabe der Briefe Ernst Barlachs vorzustellen. In Hamburg waren sie schon. Die nächsten Termine sind Rostock und Berlin. Noch bevor wir mit dem Interview beginnen, erzählt Ingo Schulze, Tondokumente Barlachs bekommen zu haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.