Das Telefon klingelt. „Tag, der Todfeind ruft an.“ – „Oh, Herr Peymann, was ist passiert?“ – „Sie haben da kürzlich geschrieben, dass ins Berliner Ensemble lauter Bustouristen gehen. Stimmt doch gar nicht! Die Leute aus den Bussen, die hier vor dem Haus parken, gehen allesamt in den Friedrichstadt-Palast, leider.“ – „Ach so.“ – „Ich hätte die Bustouristen ja gern, aber zu mir kommen nur die Edeltouristen. Und natürlich die Berliner! Mein Haus hat ja die besten Auslastungszahlen in der ganzen Stadt.“ – „Ich weiß, ich weiß.“ Eine Woche später treffen wir uns zum Gespräch im hübschen Intendantenbüro des Berliner Ensembles.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.