Berlin - Mit denunziatorischem Blick könnte man die Kleingartenkolonie am Schöneberger Südgelände, in der ich mir regelmäßig die Füße vertrete, als Eldorado der Spießigkeit beschreiben. Manche der Datschen erinnern an alpine Berghütten und führen den Verweis auf die begriffliche Herkunft der auch im Deutschen längst üblichen Bezeichnung einer russischen Gartenbehausung sogleich ad absurdum. Aber das ist es doch, das kuriose Durcheinander einer Kleingartensiedlung, in der alles seine Ordnung hat, aber nichts dem anderen gleicht. Es gibt Bepflanzungsregeln und Vorschriften für den Rasenschnitt, doch der schweifende Blick entdeckt mühelos ein fröhliches Miteinander aus Akkuratesse und Verwahrlosung, Stilwollen und schlechtem Geschmack.

Einige der „Kolonien“ tragen afrikanische Namen. Bis hierher hat es die Cancel-Kultur noch nicht geschafft, die Landnahme gleich um die Ecke möchte natürlich ironisch verstanden werden. Der Angriff aufs Idyll, in dem es sprießen und wachsen möge, wird von den Bewohnern mit liebevoller Inbrunst betrieben, fast zwangsläufig ergeben sich dabei Feind- und Nachbarschaften. Den gemeinsamen Gegner – mit hoher Geschwindigkeit durch die engen Gänge sich schlängelnden Radfahrer – versucht man mit konsequenter Installation von Pollern zu bekämpfen. Alle 50 Meter werden die mobilen Passanten durch einen Stahlbügel zum Absteigen oder zumindest zur Verlangsamung der Bewegung gezwungen.

Vielfältige Bedürfnisse nach Rückzug

Das urbane Leben aber ist nicht herauszuhalten. Vor ein paar Jahren fiel eine temporäre Bewohnerin der Anlage durch regen Drogenhandel auf, zu ihren Kunden zählte sie einen prominenten Bundestagsabgeordneten, der sich vor seinem langen Arbeitstag im Parlament schnell noch mit einer Tagesration versorgte.

Manchmal des nachts, unsere Wohnung liegt ja nur einen Steinwurf entfernt, werde ich durch anhaltenden Hubschrauberlärm aus dem Schlaf gerissen. Die Gärten, so kommt mir dann in dramatisierter Form vor, sind eine wild verschlungene Insel der Zuflucht. Die Gründe für das Bedürfnis nach Rückzug sind vielfältig.