Berliner Verlag
Foto: imago images/Piotr Molecki

Berlin - Es war mal wieder bezeichnend, dass Angela Merkel, Markus Söder und Michael Müller nach dem Corona-Gipfel am Mittwochabend ausgerechnet die Zustände in den westeuropäischen Nachbarländern für ihre Warnrufe und Corona-Vergleiche herbeizitierten. Mit Blick auf die rasant anwachsenden Infektionszahlen in den Niederlanden und der Ausrufung des Gesundheitsnotstands in Frankreich sagte die Bundeskanzlerin, die Entwicklung in jenen Ländern beweise, dass Deutschland umsichtig handeln müsse, um nicht in eine ähnliche Notlage zu geraten. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.