Selbstgenähte Schutzmasken so wie diese herstellen - das macht zum Beispiel Schriftstellerin Kirsten Fuchs.
Foto:  dpa/Sven Hoppe

Berlin - Dieser Frühling ist anders, als er hätte sein sollen. Er zwingt einen großen Teil der Gesellschaft zum Stillstand. Wir haben Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Schauspielerinnen und Schauspieler gefragt, was sie jetzt gerade tun. Bibiana Beglau sollte eigentlich drehen und spielen, Katharine Mehrling hätte ein Konzert in Paris gehabt, Kirsten Fuchs näht Masken, Ingo Schulze verfolgt  Online-Schulaufgaben. Hier lesen Sie alle Antworten: 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.