Die Macher der „Tagesschau“ führen etwas im Schilde, so viel ist klar. Seit Tagen kursieren immer wieder Clips auf der Facebook-Seite der ARD-Sendung, in denen es irgendwie um Formate geht. Im neuesten Video ist „Tagesthemen“-Moderator Ingo Zamperoni mit Bart zu sehen. Unter dem Hashtag #ingosprojekt hantiert er als Hipster verkleidet mit verschiedenen Formaten – mal mit Käsekuchen auf seinem Teller oder mal dreht er Bilder an seinem Moderatorenpult ins Hochformat.

Die „Tagesschau“ selber schrieb dazu bei Twitter, dass irgendetwas „Hochkarätiges“ Zamperoni zu beschäftigen scheint.

Ingo Zamperoni beim Einparken

Erst kürzlich hatte „Tagesschau“-Sprecher Jens Riewa ein Video ebenfalls mit Zamperoni als Hauptdarsteller gepostet. Er beobachtete seinen Kollegen aus dem Büro heraus beim Einparken. Das schaffte Zamperoni nicht ansatzweise und stellte sich trotz zwei freier Parklücken mit seinem weißen Mercedes quer. Auch hier ging es also um Quer- und Hochformate. Im Nachhinein ist auch dieses scheinbar „private“ Video sicher als Hinweis auf technische Veränderungen bei der „Tagesschau“ zu werten.

Ob diese spektakulär sein werden, ist unklar. Spekuliert wird, dass Videos der „Tagesschau“ über Mobilgeräte künftig im Hochformat ausgespielt werden oder wahlweise fürs Hoch- oder Querformat optimiert werden. (cm)