Wir sind mit der 31-jährigen Schauspielerin Cornelia Gröschel in Prenzlauer Berg in der Kastanienallee verabredet. Sie begrüßt mich mit einem überraschend kräftigem Händedruck, und zum Fotografen sagt sie: „Wenn du magst, ich kann mich auch kurz umziehen. Ich habe einen Pullover, der hat das Knallblau dieses Papiercontainers.“ Sie hat die Situation von Anfang an im Griff. Am kommenden Sonntag wird sie erstmals in der der Rolle der Dresdner Tatort-Ermittlerin Leonie Winkler zu sehen sein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.