Ystader Straße, Nordisches Viertel. Nur ein kleines Schild weist darauf hin, dass sich hier das Studio von Jazzanova befindet. Die Tür öffnet Axel Reinemer, der das Musikerkollektiv einst ins Leben rief. In der in das Studio integrierten Küche sitzt Stefan Leisering, der andere der beiden Gründerväter.

1995 haben sich die zwei Soundtüftler aus Oberschöneweide mit den DJs Alexander Barck, Jürgen von Knoblauch und Claas Brieler zusammengetan. Brieler wird später auch noch zum Gespräch dazustoßen; der Rest ist in der Welt verteilt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.