Der Friedrichstadt-Palast macht sich bereit für die neue Show. Im Juli war „The Wyld“ nach 478 Vorstellungen mit lauter Rekorden zu Ende gegangen. Noch keine Inszenierung zuvor hatte so viele zahlende Besucher, eine Dreiviertelmillion, die Auslastung des Hauses über die Spielzeit von zwei Jahren lag bei 83 Prozent. Während der Theaterferien für die Tänzer wurde die Bühne für die neue Show umgebaut. Roland Welke, langjähriger Kreativdirektor des Hauses und jetzt freischaffend, hat sie konzipiert.

Herr Welke, Sie sind für Konzept und Regie der Show „The One“ verantwortlich. Wie erklären Sie Menschen, die noch nie im Friedrichstadt-Palast waren, Ihre Arbeit?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.