Karin Henkel gehört zu den erfolgreichsten Regisseurinnen im deutschsprachigen Theater. Mit „Beute Frauen Krieg“, ihrer Inszenierung am Schauspielhaus Zürich, ist sie zum Theatertreffen eingeladen. Am Sonnabend wird sie im Rahmen des prestigeträchtigsten Theaterfestivals des Landes mit dem Theaterpreis Berlin 2018 ausgezeichnet. Ein Gespräch über Erfolg, Frauen im Theater und die politische Situation des Landes.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.