Dieter Dorn möchte einen schwarzen Kaffee. Wir sitzen in einem großen Besprechungsraum des Schiller-Theaters, wo die Berliner Staatsoper derzeit untergebracht ist. Dorn hat gerade eine Probe zu „La Traviata“ hinter sich und den Klavierauszug noch griffbereit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.