Etliche Jahre war Jason Bourne untergetaucht. Die tödlichen Intrigen und mörderischen Verwicklungen diverser Filme hatten ihren Tribut gefordert; Bourne hatte Gefährten verloren und war erbarmungslos gejagt worden. Doch nun ist der ehemalige CIA-Auftragskiller wieder da – in einem Action-Thriller, der seinen Namen zum Titel hat. Wir begegnen Bourne erneut, weil ihn die unerledigte Vergangenheit einholt. Doch zunächst zeigt ihn der Regisseur Paul Greengrass beim Nahkampf irgendwo an der griechisch-albanischen Grenze: Jason Bourne verdient sein Geld mit Auftritten in illegalen Fight Clubs.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.