Am Strand.
Foto:imago images/PhotoAlto

Eine Frau Mitte vierzig lebt allein in einer italienischen Stadt, arbeitet an der Universität, besucht ihre Mutter, trifft Freundinnen und Bekannte, manchmal auch einen Geliebten. Jhumpa Lahiri beschreibt in ihrem neuen Roman ein ruhiges, vielleicht sogar einsames Leben. Das heißt, eigentlich beschreibt sie in 46 kurzen Kapiteln die Orte, an denen es stattfindet: im Café, Büro, Nagelstudio oder Bus, am Strand, in der Wohnung, Brasserie und so weiter. Sie tut es aus der Perspektive ihrer Hauptfigur, die als Icherzählerin sehr genau beschreibt, was sie sieht, fühlt und denkt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.