Hätte ich einen Hammer, heißt es im amerikanischen Volkslied, hämmerte ich den ganzen Tag. Joe hat einen Hammer, gekauft in einem Eisenwarenladen. Doch man weiß lange nicht, was er damit macht. Joe ist kein Heimwerker, obwohl er wie einer aussieht. Ein Kapuzenpulli bedeckt die breiten Schultern, ein Bart das nicht mehr ganz junge Gesicht. Alles an ihm ist schwer, die Stiefel, sein Blick, der Gang. Wenn er zur Tat schreitet, hängt ihm der Hammer schlaff am Arm. Wenn er zurück kommt, pflastern Leichen seinen Weg. Man hat nicht das Gefühl, dass ihm das Spaß macht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.