Der amerikanische Musiker Screamin’ Jay Hawkins, der 1956 den legendären Song „I Put A Spell On You“ veröffentlichte.
Foto: Charlie Gillett/ redferns

Berlin - Je älter er werde, schreibt John Burnside, „desto glücklicher wird meine Kindheit.“ Das ist ein tröstlicher Satz. Er zeigt, dass der eigentlich lächerliche Spruch, die Zeit würde Wunden heilen, seine Berechtigung haben kann. Der schottische Autor John Burnside ist in erniedrigenden Verhältnissen aufgewachsen, die seine Lyrik düster gefärbt haben, die ihn aber auch zu zwei umwerfenden autobiografisch geprägten Büchern geführt haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.