BerlinDer Betrieb geht weiter. Der Mann geht weiter. Die Lüge geht weiter. Als sei nichts geschehen. Johnny Depp lässt nicht locker. Zwei ihn betreffende Meldungen der letzten Tage, allenthalben beiläufig zur Kenntnis genommen, belegen das peinlich genau: Depps Einspruch gegen seine Verurteilung als „Ehefrauen-Schläger“ wurde von einem Londoner Gericht mit dem Hinweis abgewiesen, keinerlei Aussicht auf Erfolg zu haben. Außerdem wurde der Schauspieler in der Filmreihe „Phantastische Tierwesen“ durch den dänischen Kollegen Mads Mikkelsen ersetzt – die ausführende Produktionsfirma Warner Bros. fürchtete offenbar um ihr Renommee und also auch um ihre Einnahmen.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.