Marie Jalowicz Simon ist 20 Jahre alt, als die Gestapo an ihrem Bett steht. Der Verhaftung entkommt sie durch einen Trick. Nur mit einem Nachthemd bekleidet, hastet sie auf die Straße und spricht den Erstbesten an. Er gibt ihr seine Jacke. Auf solche Taten ihrer Mitmenschen ist Marie von nun an angewiesen. Es ist Juni 1942, fast drei Jahre wird sie sich von nun an in Berlin verstecken müssen. Entdeckung, Verrat und Deportation drohen ihr täglich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.