Berlin - Nach der Berliner Wahl stehen die Chancen gut, dass der Volksbühnen-Intendant Frank Castorf, der viele Kultursenatoren gehen sah, auch Tim Renner im Amt überlebt, jenen verantwortlichen Kulturstaatssekretär, der Castorfs Vertrag nicht verlängerte und den belgischen Museumsmann Chris Dercon als dessen Nachfolger bestimmte. Derzeit laufen Sondierungsgespräche, und die kulturpolitischen Posten sind Verhandlungsmasse. In das Machtvakuum hinein hat Guillaume Paoli, der Hausphilosoph des Theaters, einen Aufruf zur Gründung einer neuen Volksbühnenbewegung verfasst. Videoschnipselvorführer Jürgen Kuttner ist einer der Erstunterzeichner. Besteht jetzt die Chance, den ideologisch verhärteten Grabenkampf in eine konstruktive Phase zu überführen oder die Entscheidung zu überdenken?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.