Die Autorin Kirsten Boie in der Akademie der Künste.
Foto:  Berliner Zeitung/Markus Wächter

Die Schriftstellerin Kirsten Boie hat eine Petition auf den Weg gebracht, deren Kernsatz lautet: "Jedes Kind muss lesen lernen". Das klingt wie eine normale schulische Aufgabe, doch im Land der Dichter und Denker ist Lesekompetenz nicht selbstverständlich. Als „Hamburger Erklärung“ im August gestartet, soll die Petition noch in diesem Jahr der Bundesbildungsministerin übergeben werden. Wir trafen Kirsten Boie in Berlin-Mitte zum Gespräch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.