Als im Juni dieses Jahres die Berlinale als pandemiebedingtes Sommer-Special abgehalten werden musste, saß Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth in wahlkampfgrüner Robe in vorderster Reihe im Publikum an den Kolonnaden des Neuen Museums. Hatte Kulturstaatsministerin Monika Grütters sie nicht sogar namentlich begrüßt? Zu diesem Zeitpunkt wird die Frau, die acht Jahre lang die Geschicke des deutschen Kulturlebens angeleitet hat, keine Sekunde daran gedacht haben, in der impulsiven Kollegin aus dem bayerischen Memmingen ihre Nachfolgerin zu adressieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.