Kanye West: Was die Sache mit der Kandidatur nur ein Scherz oder ein PR-Stunt?
Foto: AFP/Angela Weiss

Kanye West (43) hat unlängst seine Absicht zur Kandidatur für die Präsidentenwahl in den USA verkündet. Dafür gab es einige Zustimmung, wie etwa von dem Tesla-Chef Elon Musk, viele hielten die Ankündigung allerdings eher für einen Witz oder, bestenfalls, einen PR-Stunt des Rappers. Nun hat sich allerdings auch der so herausgeforderte Donald Trump (74) zu Wort gemeldet. „Das ist sehr interessant“, sagte der amtierende US-Präsident am Dienstag dem Politikportal RealClearPolitics.com im Oval Office des Weißen Hauses. West habe eine „echte Stimme“, so Trump.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.