Er habe ganz vergessen, dass Berlin im Sommer so schön ist, sagt Ken Loach. Tatsächlich ist es lauschig im Garten des Hotels, wo wir ihn treffen. Ob Berlin denn menschenleerer würde im Sommer, will der 78-jährige britische Regisseur noch wissen, der ungeheuer freundlich, wach und zugewandt wirkt. Dann ist man schon beim Thema.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.