Schöner könnte der Tag nicht sein, mittags im Park der Stadt. Die Sonne scheint, die Menschen atmen durch. Und ein Scharfschütze sucht sich Ziele. Das Kindermädchen mit seinem kleinen Schützling, die Witwe eines Bauunternehmers, zwei Angestellte, die eine heimliche Affäre pflegen, und die Joggerin – sie alle ahnen in dieser Stunde nichts von ihrem bevorstehenden Tod. Es scheint, als hätte der Mörder seine Opfer zufällig ausgewählt. Bald hat die Polizei einen Verdächtigen: einen ehemaligen Soldaten, ein Sniper mit entsprechender Vorbelastung. Aber der Mann sagt nicht aus. Er will nur einen Zettel. Darauf schreibt er genau drei Worte: „Holt Jack Reacher“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.