Was wäre wohl aus dem Kino geworden, wenn dessen Erfinder Schwestern gehabt hätten, die ebenso talentiert waren? Der Konjunktiv der Frage ist überflüssig. Es ist nicht nötig, nach Geschwistern von Thomas Edison oder den Brüdern Lumière zu forschen. Denn am Anfang der Filmgeschichte stand eine Frau, die diese als Regisseurin, Produzentin und Autorin entscheidend prägte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.