Mütter im All. Gibt es das? Die französische Regisseurin Alice Winocour, 45, beleuchtet in ihrem Film „Proxima: Die Astronautin“ einen wenig bekannten Aspekt der Raumfahrt. Auch Astronautinnen haben Kinder.  Alice Winocour hat in den großen Raumfahrtzentren der Welt recherchiert und gedreht: bei der Esa (Europäische Raumfahrtorganisation) in Köln, in Star City in der Nähe von Moskau und auf dem Raketenstartplatz Baikonur in Kasachstan. Dabei traf sie auf Astronauten und Astronautinnen, die sich auf den Abschied von der Erde vorbereiten. Zum Gespräch verabreden wir uns am Telefon.

Wollten Sie als Kind Astronautin werden?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.