Berlin - An diesem Montag beginnt der erste Teil der Internationalen Filmfestspiele Berlin, und man wird nichts davon merken in der Stadt. Eine unsichtbare Berlinale – das ist ein Widerspruch in sich selbst, geht es doch bei einem Filmfestival ums Sehen. Und um den Wettbewerb, wie der Name der wichtigsten Sektion der Berline Filmfestspiele es schon sagt. Das Problem ist nur, dass dieser Wettbewerb vom 1. bis zum 5. März unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.