Berlin - Wer sich schon einmal auf die Sommer-Berlinale vom 9. bis zum 21. Juni vorbereiten möchte, kann dies jetzt tun. Das Filmprogramm ist auf der Berlinale-Webseite veröffentlicht und es fehlt von dem ursprünglich geplanten Programm fast nichts. Allerdings gibt es ein neues Datum für den Vorverkaufsstart. Ursprünglich sollte es der 27. Mai sein, nun ist es der 3. Juni. 

Der Grund ist ein guter: Die pandemiebedingt reduzierte Platzbelegung kann durch neue Belegungsmöglichkeiten in den Open Air-Kinos erhöht werden. Damit können mehr Tickets als ursprünglich geplant angeboten werden. Allerdings erfordern die neuen Platzkapazitäten eine Systemanpassung und das dauert.

Das Berlinale Summer Special ist eine reine Open Air-Veranstaltung. Zur Verfügung stehen 16, teilweise eigens als Open-Air-Kinos eingerichtete Veranstaltungsorte, etwa das Freiluftkino Museumsinsel und das Freiluftkino am Kulturforum. Auf der Museumsinsel wird das Summer Special am 9. Juni  eröffnet, und am 13. Juni findet dort die Preisverleihung der bereits im März von den offiziellen Jurys entschiedenen Preise statt.