Dieser Berliner Mädchenbande möchte man nicht in der U-Bahn begegnen. Die vier sind laut, sie legen ihre Schuhe auf die Sitze, lassen Musik aus ihren Handys laufen. Jazz (Jeanne Goursaud) verdient ihr Geld mit Tabledancing, Fanta (Jobel Mokonzi) geht noch zur Schule und hilft ihrer Mutter manchmal beim Putzen oder wenn es darum geht, ob sie die Elektrizitätsrechnung wirklich sofort bezahlen müssen oder noch warten können, bevor ihnen der Strom abgestellt wird. Rasaq (Roxana Samadi) ist Zahnarzthelferin, sie wohnt bei den Eltern, wie auch Hajra (Soma Pysall). Nur dass sie gleich zu Beginn der sechsteiligen Serie ausrastet, einem Späti-Besitzer die zuvor geklaute Flasche Wodka an den Kopf wirft und im Jugendknast landet. Alles Stoff für ein Sozialdrama, aber das ist nicht Özgür Yildirims Ding.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.