Berlin - Er ist der Neue, der am Zaun des Fußballkäfigs Panke im Wedding steht. Gern würde er mitspielen. Auf die Frage, woher er komme, sagt er: Göttingen. Einer hält ihm seine Kette vor die Nase. Palästina, Habibi. „Wir sind Türken, Araber, Kurden“, sagt der, auf den alle anderen zu hören scheinen, „alles eine Familie“. Zu seiner Mutter wird der 16-Jährige am Abend sagen: „Hier ist alles so anders, hier sind kaum Deutsche.“ Doch auf seine Bemerkung, die meisten hätten schwarze Haare, kann die Mutter nur antworten: „So wie wir.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.