Man muss Cannes-Festivalchef Thierry Frémaux seine Sorgen glauben: „Wir können nur hoffen, dass diese Festivalausgabe bis zu Ende gespielt wird“, sagte er am vergangenen Donnerstag während eines Pressedinners. Auf keinen Fall will man ein Ansteigen der Infektionszahlen riskieren oder sich Leichtsinnigkeit vorwerfen lassen. Nachdem Bilder unmaskierter Zuschauer durch die französischen Medien gingen, wird vor jeder Vorstellung an die Maskenpflicht erinnert. Ohnehin werden vor jedem Eintritt ins Festivalgebäude Impfbestätigungen beziehungsweise PCR-Tests kontrolliert, die alle zwei Tage erneuert werden müssen. Diese Kraftanstrengung hat freilich die Diskussion über einen anderen Patienten verstummen lassen: das Kino selbst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.