Ein Filmfestival ist nicht einfach nur eine Gelegenheit, Filme zu zeigen und zu prämieren. Es lebt vom Starwesen, sonst bräuchte es keinen roten Teppich und der Filmvorführer, in welcher Form auch immer es diesen im digitalen Zeitalter noch gibt, wäre der wichtigste Mensch. Und kein Filmfestival prägt der vom Starwesen sich nährende Glamour stärker als Cannes. Der positive Corona-Test, den die bereits zweimal geimpfte französische Schauspielerin Lea Seydoux  am Wochenende ausgehändigt bekam, hat dem Festival in dieser Hinsicht einen empfindlichen Schlag versetzt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.