Berlin - Alma und Tom sind ein schönes Paar. Wenn sie zusammen irgendwo auftauchen, merkt niemand, dass die Wissenschaftlerin mit einem Roboter unterwegs ist. „Ich bin dein Mensch“ von Maria Schrader, auf der Sommer-Berlinale gefeiert, erzählt von unserem Verhältnis zu Künstlicher Intelligenz so, dass man sich keine technischen Fragen mehr stellt – philosophische, ethische, moralische aber umso mehr. Nun kommt der Film in die Kinos. Wir sprachen mit Jan Schomburg, der zusammen mit Maria Schrader das Drehbuch geschrieben hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.