Berlin - Ein Postbote bringt ein Paket, kurz danach explodiert eine Bombe. Der Terroranschlag in Berlin-Friedrichshain tötet Maxis kleine Brüder, die Mutter. Verstört und tief traurig trifft Maxi den verständnisvollen Karl. Er hat in Prag ein Treffen von Studenten organisiert, die, wie Karl sagt, über die Zukunft Europas nachdenken wollen. Die junge europäische Rechte sieht so cool und divers aus, dass man sie kaum identifizieren kann. Auch Maxi nicht. Aber sie haben einen großen Plan, in dem sie eine wichtige Rolle spielt. Wir treffen den Regisseur Christian Schwochow in einem Kudamm-Hotel.

Herr Schwochow, zehn Minuten nachdem Ihr Film angefangen hat, explodiert eine Bombe, und zwar in Friedrichshain. Haben Sie den Ort mit Bedacht gewählt?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.