Die ersten zwei Minuten des Films gehören Gloria, wie sie auf die Welt kommt: Ein Baby, noch leicht verknautscht und orientierungslos, das langsam die Augen öffnet und den ersten Schrei tut. Dazu erklingt das Requiem von Verdi. Wasser läuft über den Körper, ehe das Kind rein und bereit ist für das Leben. Aber nicht in dieser Zeit. Nicht in diesen Verhältnissen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.