Anfang der 1960er-Jahre erlebte die amerikanische Filmindustrie die größte Krise ihrer Geschichte. Doch während das mächtige Studiosystem implodierte, traf es auf Hilfe von unerwarteter Seite: Eine Gruppe junger Cinephiler war mit Leidenschaft dabei, die Spuren der verschwindenden Kunst zu sichern und Pläne für ihre Zukunft zu schmieden. Ähnlich der französischen Nouvelle Vague, die zehn Jahre zuvor aus der Filmkritik entstanden war, wurde daraus das „New Hollywood“ geboren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.