Diese Geschichte ist wahr, sie ist schier unglaublich und in Deutschland bis heute nicht sehr bekannt: Nach dem Zweiten Weltkrieg wollte eine Gruppe von Juden Rache nehmen. Sie wollten Deutsche töten, Männer, Frauen, Kinder, Babys. Wahllos, so wie auch die Juden gestorben waren, und möglichst viele. Auge um Auge, sechs Millionen für sechs Millionen, ein monströser Plan. Der Führer der Gruppe mit vielleicht 50 Mitgliedern hieß Abba Kovner, ein Litauer, der als Partisan gegen die Deutschen gekämpft hatte. In der Gruppe waren noch mehr litauische Partisanen, aber auch Juden, die das KZ überlebt hatten. „Dahm Israel Nakam“ nannte Kovner sich und seine Mitstreiter – „Das Blut Israels wird über euch kommen“. Die israelischen Filmregisseure Doron und Yoav Paz, 43 und 45 Jahre alt, ein Brüderpaar, und eigentlich bekannt für seine Horrorfilme, haben nun einen Spielfilm über diese Geschichte gemacht: „Plan A“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.