Berlin - Die Freude über laue Sommerabende ist schon ein paar Tage alt, aber die Menschen tun sich noch schwer, sie handzuhaben. Es ist, als tapse man sich nach draußen vor, um nachzuschauen, ob es noch da ist, das alte Leben. Jetzt also die Berlinale-Eröffnung als „Summer Special“?

Als die Honoratioren einmarschieren, hat sich die Sonne hinter den Kolonaden an der Alten Nationalgalerie und dem Neuen Museum verzogen. Die heraufziehende Dämmerung ist derart schön, dass man gar nicht anders kann als ein paar Gedanken an die legere Kleiderordnung zu verlieren. Heiter bunt ist Hortensia Völckers gekommen, die Chefin der Bundeskulturstiftung, wahlkampfgrün Claudia Roth, die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Das dezente Taubenblau des Kleides von Bundesagrarministerin Julia Klöckner korrespondiert mit ihrem meliertem Blond, während Kulturstaatsministerin Monika Grütters ärmellos lila gewandet ist, was später über die Leinwand jedoch als kräftiges Blau erstrahlt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.